Kontakt Menü

Einstellungen

Kandidaten und Kandidatinnen automatisch löschen

Zu finden unter: Klicke auf deinen Namen (rechts oben) - Account Einstellungen - Einstellungen - Allgemein - Automatische Löschung von Empfehlungen

Wenn du möchtest, dass Kandidaten und Kandidatinnen und all ihre Daten (inklusive Anhängen), automatisch gelöscht werden, kannst du das hier einstellen.

 

Akzeptierte Kandidaten und Kandidatinnen automatisch löschen

Um die Funktion zu aktivieren, setzt du das Häkchen bei "Akzeptierte Empfehlungen löschen nach" und gibst die Anzahl der Tage ein, ab wann die Daten der Kandidaten und Kandidatinnen, die sich im Status "Akzeptierte Empfehlungen" befinden, gelöscht werden sollen.

Hier kannst du nachlesen, wann sich ein Kandidat bzw. eine Kandidatin im Status "Akzeptierte Empfehlungen" befindet.

Um deine Eingabe zu bestätigen, klicke auf den Button "Konfiguration speichern". Dieser scheint nur auf, wenn du Änderungen durchgeführt hast.

 

Bitte beachten!

Alle personenbezogenen Daten der Kandidaten und Kandidatinnen werden unwiderruflich gelöscht, sobald die ausgewählte Anzahl an Tagen abgelaufen ist. Kandidaten und Kandidatinnen, die schon älter sind als der angegebene Zeitraum, werden nach der Aktivierung der Funktion früher oder sofort gelöscht.

 

Geschlossene Kandidaten und Kandidatinnen automatisch löschen

Um die Funktion zu aktivieren, setzt du das Häkchen bei "Geschlossene Empfehlungen löschen nach" und gibst die Anzahl der Tage ein, ab wann die Daten der Kandidaten und Kandidatinnen, die sich im Status "Geschlossen" befinden, gelöscht werden sollen.

 

Bitte beachten!

Der Countdown startet ab dem Tag, an dem du den Status der Kandidaten und Kandidatinnen im Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm über den Button „Schließen“ auf „Geschlossen“ änderst.

Hier kannst du nachlesen, wann sich ein Kandidat bzw. eine Kandidatin im Status "Geschlossen" befindet.

Um deine Eingabe zu bestätigen, klicke auf den Button "Konfiguration speichern". Dieser scheint nur auf, wenn du Änderungen durchgeführt hast.

 

Bitte beachten!

Alle personenbezogenen Daten der Kandidaten und Kandidatinnen werden unwiderruflich gelöscht, sobald die Anzahl an Tagen abgelaufen ist. Kandidaten und Kandidatinnen, die schon älter sind als der angegebene Zeitraum, werden nach Aktivierung der Funktion früher bzw. sofort gelöscht.

 

Eingestellte Kandidaten und Kandidatinnen automatisch löschen

Um die Funktion zu aktivieren, setzt du das Häkchen bei "Eingestellte Empfehlungen löschen nach" und gibst die Anzahl der Tage ein, ab wann die Daten der Kandidaten und Kandidatinnen, die sich im Status "Eingestellt" befinden, gelöscht werden sollen.

Bei der Anzahl der Tage bitte auch den Auszahlungszeitraum der Prämie berücksichtigen. Hier empfehlen wir bei der Anzahl der Tage eher großzügig zu sein.

 

Bitte beachten!

Der Countdown startet ab dem Tag, an dem du den Status der Kandidaten und Kandidatinnen im Mitarbeiterempfehlungsprogramm über den Button „Einstellen“ auf „Eingestellt“ änderst, nicht ab dem von Recruitern bzw. Recruiterinnen angegebenen ersten Arbeitstag!

 

Hier kannst du nachlesen, wann sich ein Kandidat bzw. eine Kandidatin im Status "Eingestellt" befindet.

Um deine Eingabe zu bestätigen, klicke auf den Button "Konfiguration speichern". Dieser scheint nur auf, wenn du Änderungen durchgeführt hast.

 

Bitte beachten!

Alle personenbezogenen Daten der Kandidaten und Kandidatinnen werden unwiderruflich gelöscht, sobald die ausgewählte Anzahl an Tagen abgelaufen ist. Kandidaten und Kandidatinnen, die schon älter sind als der angegebene Zeitraum, werden nach Aktivierung der Funktion früher bzw. sofort gelöscht.

 

Interne Bewerbungen deaktivieren

Zu finden unter: Account Einstellungen - Einstellungen - Allgemein - Mitarbeitereinstellungen

Wenn interne Bewerbungen über Radancys Empfehlunsgprogramm nicht gewünscht sind, kann die Funktion "Ich möchte mich selbst Bewerben" deaktiviert werden.

Dafür gehst du zu den "Account Einstellungen" - "Einstellungen" - "Allgemein" zu "Mitarbeitereinstellungen" und entfernst das Häkchen bei "Interne Bewerbungen zulassen".

Die Deaktivierung des Feature hat keinen Einfluss auf bereits bestehende interne Bewerbungen.

 

Verpflichtender Upload von Bewerbungsunterlagen

Zu finden unter: Klicke auf deinen Namen (rechts oben) - Account Einstellungen - Einstellungen - Allgemein - Verpflichtender Upload von Bewerbungsunterlagen

Du entscheidest, ob bei Bewerbungen oder direkten Empfehlungen Bewerbungsunterlagen angefügt werden müssen oder nicht.

Wenn du es bevorzugst, nur Bewerbungen bzw. Empfehlungen mit kompletten Bewerbungsunterlagen zu erhalten, dann aktiviere diese Funktion durch das Setzen des Häkchens.

Dadurch können Bewerbungen bzw. Empfehlungen nur versendet werden, wenn mindestens eine Datei (pdf, doc, docx, zip) hochgeladen wurde. Falls dem nicht so ist, erhalten Bewerbende einen Hinweis, dass die Unterlagen noch hochgeladen werden müssen.

 

Direkte Empfehlungen deaktivieren

Zu finden unter: Klicke auf deinen Namen (rechts oben) - Account Einstellungen - Einstellungen - Direkte Empfehlungen deaktivieren

Die Mehrheit der Einstellungen durch das Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm werden über direkte Empfehlungen generiert.

Falls du trotzdem die Funktion der direkten Empfehlung deaktivieren möchtest, kannst du dies in deinen "Account Einstellungen" unter "Einstellungen" tun. Gehe zu "Direkte Empfehlungen deaktivieren" und setze neben "Direkte Empfehlungen nicht zulassen" ein Häkchen.

Dadurch wird der Button "Empfehlen" bei den aktiven Jobs nicht mehr angezeigt und die Funktion ausgeschaltet.

 

 

Verpflichtende Eingabe der Mitarbeiter-ID

Zu finden unter: Klicke auf deinen Namen (rechts oben) - Account Einstellungen - Einstellungen - Allgemein - Verpflichtende Eingabe der Mitarbeiter-ID

Wenn du möchtest, dass Mitarbeiter*innen ihre Mitarbeiter-ID verpflichtend eintragen sollen, kannst du das unter dem Punkt "Verpflichtende Eingabe der Mitarbeiter*-ID" einstellen.

Bitte beachten! Die Employee-ID kann eine beliebige Syntax haben und wird von Seiten Radancys nicht auf Korrektheit überprüft.

 

Verpflichtende Eingabe der Mitarbeiter-ID für neu registrierte User*innen


Sobald sich User*innen neu registrieren, wird nach der Eingabe des Vor- und Nachnamens nach der Mitarbeiter-ID gefragt. Danach wählen die Mitarbeitenden ihren Standort sowie ihren Fachbereich aus (sowie gegebenenfalls den Inkognito-Modus) und klicken auf "Jetzt loslegen", um die Registrierung abzuschließen. 

Bitte beachten! Falls User*innen Provisioning aktiviert ist und die Mitarbeiter-ID pre-provisioned ist, werden User*innen nicht nach der Mitarbeiter-ID gefragt. In diesem Fall ist die Mitarbeiter-ID bereits eingefügt.

Verpflichtende Eingabe der Mitarbeiter-ID für bereits registrierte User*innen


Wenn ein User bzw. eine Userin bereits registriert ist und du in den Account Einstellungen die "Verpflichtende Eingabe der Mitarbeiter-ID" aktivierst, wird der User bzw. die Userin beim nächsten Log-in zur Eingabe der Mitarbeiter-ID aufgefordert. Erst wenn der User bzw. die Userin die ID eingibt und abspeichert, kann der Einstieg in den Account erfolgen.

Bitte beachten! Falls die Mitarbeiter-ID mit Just-In-Time-provisioning für SAML SSO bereitgestellt wird, müssen deine Mitarbeiter*innen dich in diesem Fall nicht hinzufügen und können dich nicht ändern. Änderungen der Mitarbeiter-ID müssen in deinem System erfolgen. 

FAQ

Wo ist die Mitarbeiter-ID ersichtlich?

Du findest die Mitarbeiter-ID mit Klick auf deinen Namen (rechts oben) unter den Account-Einstellungen im Bereich User-Management, in der Spalte "Mitarbeiter-ID". Wenn du willst, kannst du auch nach der Mitarbeiter-ID suchen, indem du im Suchfeld die Mitarbeiter-ID eingibst.

Außerdem erscheint die Mitarbeiter-ID direkt neben dem Talent Scout Namen im Menüpunkt „Empfehlungen“, und zwar bei der Detailansicht der Empfehlungen, sowie im Menüpunkt "Prämien".  

 

Verfügbare Soziale Netzwerke

Zu finden unter: Account Einstellungen - Einstellungen - Allgemein - Freigabeoptionen für soziale Netzwerke

Wenn das Teilen von Jobs aus Unternehmenssicht in bestimmten sozialen Netzwerken nicht gewünscht wird, können einzelne Netzwerke für Talent Scouts deaktiviert werden.

 

Einzelne Netzwerke deaktivieren


Dafür gehst du zu den "Account Einstellungen" - "Einstellungen" - "Allgemein" zu "Freigabeoptionen für soziale Netzwerke" und entfernst die Häkchen bei den Netzwerken, die nicht für deine Talent Scouts zur Verfügung stehen sollen. Um die Änderungen zu speichern, klicke auf den Button "Konfiguration speichern".

 

Alle Netzwerke deaktivieren


Dafür gehst du zu den "Account Einstellungen" - "Einstellungen" - "Allgemein" zu "Freigabeoptionen für soziale Netzwerke" und entfernst die Häkchen bei allen Netzwerken. Um die Änderungen zu speichern, klicke auf den Button "Konfiguration speichern".

Bitte beachten!

Wir raten davon ab, alle Netzwerke zu deaktivieren. Da der „Teilen-Button“ verschwindet, ist des dem Talent Scouts nicht mehr möglich, Jobs zu teilen. Dadurch wird dein Unternehmens-Account nicht zum Leben erweckt.

 

 

Leaderboard deaktivieren

Zu finden unter: Klicke auf deinen Namen (rechts oben) - Account Einstellungen - Einstellungen - Sensible Informationen auf der Plattform ausblenden

Wenn du das Mitarbeiterempfehlungsprogramm ohne Wettbewerb unter den Talent Scouts verwenden möchtest, hast du in deinen "Account Einstellungen" unter "Einstellungen" die Möglichkeit, das Leaderboard zu deaktivieren. Das Leaderboard zeigt die Platzierung der User*innen gemessen anhand der Punkte, die für Aktivitäten vergeben werden.

Setze bei "Sensible Informationen auf der Plattform ausblenden" ein Häkchen neben "Leaderboard für alle User ausblenden", und das Leaderboard ist für alle User*innen in deinem Unternehmens-Account mehr sichtbar.

 

Erweiterte Sicherheit durch Google reCAPTCHA

Zu finden unter: Klicke auf deinen Namen (rechts oben) - Account Einstellungen - Einstellungen- Erweiterte Sicherheit durch Google reCAPTCHA

Um unseren Kundinnen und Kunden einen zusätzlichen Schutz vor

zu geben, bieten wir die Möglichkeit, reCAPTCHA von Google LLC in deinem Unternehmens-Account zu aktivieren.

 

Spam-Schutz mit invisible reCAPTCHA


Um den Spam-Schutz "Invisible reCAPTCHA" zu aktivieren, logge dich in deinem Unternehmens-Account ein und gehe zu "Account Einstellungen" - "Einstellungen" - "Allgemein". Dort findest du unter "Erweitere Sicherheit durch Google reCAPTCHA" den Punkt "Spam-Schutz".

Erst mit dem Setzen des Häkchens wird der Service aktiviert und Daten bei Google verarbeitet. Solange kein Häkchen gesetzt wird, werden auch keine Daten bei Google verarbeitet. Welche personenbezogenen Daten nach Aktivierung verarbeitet werden, kannst du unter "Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet?" nachlesen.

 

 

FAQs zu "invisible reCAPTCHA"


Was ist "invisible reCAPTCHA"?

Um E-Mail Flooding zu vermeiden und um zwischen echten Usern und Userinnen sowie künstlichen Bots unterscheiden zu können, wurden sogenannte CAPTCHA entwickelt.

Bekannt sind CAPTCHA, bei denen man aufgefordert wird, ein Häkchen zu setzen und somit zu bestätigen, dass man kein Bot ist.

Um die Usability nicht zu beeinträchtigen, haben wir uns dazu entschieden, "Invisible reCAPTCHA" von Google zu implementieren. Dabei muss der User bzw. die Userin nur in Ausnahmefällen ein Häkchen setzen. Ansonsten wird der User bzw. die Userin beim Teilen oder Bewerben nicht beeinträchtigt.

Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

Wir verwenden "Invisible reCAPTCHA" von Google LLC.

Laut Google LLC werden folgende personenbezogene Daten verarbeitet:

  • IP Adresse der User*innen

Details können Sie unter folgendem Link nachlesen.

Wo im Unternehmens-Account wird "invisible reCAPTCHA" eingesetzt?

An folgenden Stellen wird "Invisible reCAPTCHA", wenn es in den "Account-Einstellungen" aktiviert wurde, eingesetzt:

  • Domain vergessen
  • Passwort vergessen
  • Bewerbungsformular
  • Direkte Empfehlung (nach der Eingabe des Talent Scouts, 2. Fenster)

 

Worauf muss ich beim Datenschutz bei reCAPTCHA als Unternehmen achten?

Wichtig ist, dass dein Unternehmen auf "Invisible reCAPTCHA" in der Datenschutzerklärung darauf hinweist.

Als Unterstützung findest du unter folgendem Link (Artikel 2.6, S. 16) eine Vorlage zu reCAPTCHA.

Bei Fragen kannst du dich gerne an unseren Support wenden wenden.

 

Betrugsschutz für Job-Ansichten


Zu finden unter:  Account Einstellungen - Einstellungen - Allgemein - Erweiterte Sicherheit durch Google reCAPTCHA - Betrugsschutz für Job-Ansichten

Um deinen Account vor "gefälschten" Job-Ansichten zu schützen, hast du die Möglichkeit unter den "Account-Einstellungen" "Einstellungen" - "Erweiterte Sicherheit durch Google reCAPTCHA" beim Punkt "Betrugsschutz für Job-Ansichten" die entsprechenden Häkchen zu setzen.

 

 

FAQs zum Betrugsschutz für Job-Ansichten


Wie funktioniert der Betrugsschutz für Job-Ansichten?

Da Radancys Empfehlungsprogramm für generierte Job-Ansichten Punkte vergibt, könnte es sein, dass ein Talent Scout versucht, diese auf eine "betrügerische" Art und Weise zu generieren. Im Detail könnte ein technisch versierter Talent Scout ein "Script" programmieren und durch dieses eine zu hohe Anzahl an Job-Ansichten bzw. Punkten erhalten.

Um dies zu verhindern, bieten wir nun die Möglichkeit mit Hilfe von "Google reCAPTCHA" eine Einstellung im Account zu treffen. Diese Einstellung prüft, ob es sich um eine automatisierte/programmierte ("Bot") Job-Ansicht handelt oder nicht. 

Bitte beachten!

Gerade bei laufenden Wettbewerben/Challenges könnte diese Einstellung verhindern, dass ein Talent Scout „betrügt“ und hier Punkte generiert.

 

Was muss ich beachten, bevor ich diese Einstellung aktiv setze?

Bitte beachte, dass durch Aktivierung dieser Einstellung personenbezogene Daten (wie etwa die IP-Adresse deiner Nutzer) an Google-Server außerhalb der EU geschickt werden. Um hier auf der "sicheren Seite" zu sein, kannst du eine Einwilligung auf deiner Job-Anzeige (in Form eines "Cookie-Banners") aktivieren.

Dieses Häkchen ist dabei standardmäßig gesetzt ("Einwilligung auf der Job-Anzeige einholen"). Jeder User bzw. jede Userin muss dann, bevor die Ansicht/Bewerbung und den Job möglich ist, erst einwilligen, dass die eigenen Daten über Google-reCAPTCHA verarbeitet werden dürfen.

Ist das Häkchen bei "Einwilligung auf der Job-Anzeige einholen" nicht gesetzt, erscheint bei der Job-Anzeige kein "Cookie Banner", der den User bzw. die Userin gezielt auf die Verwendung von reCAPTCHA aufmerksam macht. Personenbezogene Daten werden infolgedessen ohne eine aktive Einwilligung bzw. Zustimmung der Nutzer*innen an Google-Server außerhalb der EU verschickt und verarbeitet.

Welche Auswirkung hat ein Ablehnen der Verwendung von Cookies?

Klickt ein User bzw. eine Userin nicht auf "Akzeptieren", d.h. lehnt die Verwendung von Cookies ab, kann sich der User bzw. die Userin die Jobanzeige ansehen und auch darauf bewerben, allerdings wird dem Talent Scout keine Job-Ansicht angerechnet (d.h. er erhält dafür keine Punkte).

Muss ich meine Datenschutzerklärung anpassen?

Ja, bei Aktivierung dieser Funktion, ist es wichtig deine Datenschutzerklärung zu aktualisieren und gezielt darauf hinzuweisen, dass personenbezogene Daten (wie etwa die IP-Adresse der Nutzer*innen) an Google Server außerhalb der EU geschickt werden.

 

 

Standorte und Fachbereiche

Standort oder Fachbereich erstellen


Zu finden unter: Klicke auf deinen Namen (rechts oben) - Account Einstellungen - Einstellungen - Allgemein - Standorte und Fachbereiche

Diese Funktionen helfen dir, das Mitarbeiterempfehlungsprogramm zu strukturieren. Jeder Job und jeder Talent Scout ist einem Standort und einem Fachbereich zugeordnet. Sobald ein Job veröffentlicht wird, werden Talent Scouts mit übereinstimmendem Standort und Fachbereich per E-Mail darüber informiert.

Selbstverständlich kann jeder Talent Scout in seinem Account auf alle Jobs zugreifen (Links in der Menüleiste unter "Jobs"). Die Jobs und Talent Scouts können auch nach diesen Funktionen gefiltert werden. Standorte und Fachbereiche können nach Belieben erstellt (Standort hinzufügen), bearbeitet und gelöscht (bearbeiten) werden.

 

Standort oder Fachbereich löschen


Zu finden unter: Klicke auf deinen Namen (rechts oben) - Account Einstellungen - Einstellungen - Allgemein - Standorte und Fachbereiche

Du als Administrator*in kannst einen Standort oder Fachbereich nur löschen, wenn dieser nicht einem User bzw. einer Userin oder einem aktiven Job zugeordnet ist. Das bedeutet, du musst, bevor du einen Standort/Fachbereich löschen möchtest, im Job den zu löschenden Standort/Fachbereich auf einen anderen ändern. 

Gehe zu "Jobs" und als nächstes auf "Aktive Jobs" und suche mit Hilfe der Filter (rechts oben) nach dem Standort/Fachbereich, den du ändern möchtest. Klicke beim Job auf die Funktion "Bearbeiten" und ändere den Standort/Fachbereich auf einen anderen aus der Liste.

 

 

Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Impressum hinzufügen

Zu finden unter: Klicke auf deinen Namen (rechts oben) - Account Einstellungen - Einstellungen - Rechtliche Hinweise anpassen

Jedes Unternehmen hat seine eigenen Geschäftsbedingungen und anders formulierte Datenschutzbestimmungen. Damit diese berücksichtigt werden, kannst du im Mitarbeiterempfehlungsprogramm die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung deines Unternehmens einfügen, und deine User*innen und alle Bewerbenden müssen diesen bei der Anmeldung bzw. Bewerbung zustimmen.

Auch das Impressum kann angepasst werden.

 

Um bei Radancys Empfehlungsprogramm einen Recruiter*innen / Talent Scout Account erstellen zu können, musst du den Nutzungsbedingungen zustimmen. 

Auf folgenden Seiten werden, sofern von dir geändert, deine Unternehmens Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Impressum angezeigt:

  • User*innen Registrierung
  • Bewerbungs-Seite
  • Login

Nicht nur auf diversen Seiten deines Accounts, sondern auch in E-Mails, die von deiner Domain aus versendet werden (Bsp.: customer-happiness@radancy.com), sind deine Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Impressum enthalten.

Änderst du die Nutzungsbedingungen nicht, werden weiterhin diejenigen von Radancys Empfehlungsprogramm angezeigt.

Bevor du mit der Bearbeitung beginnst, wähle im Drop-down Menü die Sprache aus, in der du die Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und das Impressum erstellen möchtest.

 

Hauptsprache festlegen


Du hast die Möglichkeit, eine Sprache als "Hauptsprache" festzulegen.

Damit legst du fest, in welcher Sprache deine Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und das Impressum einem Bewerbenden oder Talent Scout angezeigt werden, wenn die eigene Browser-Sprache nicht mit den von dir zur Verfügung gestellten Sprachen übereinstimmt.

Beispiel: Du stellst deine Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und das Impressum auf Deutsch und Englisch zur Verfügung und markierst Englisch als "Hauptsprache". Der neue Talent Scout bzw. Bewerbende hat als Browser-Sprache Spanisch. Wenn er sich im Zuge der Registrierung bzw. Bewerbung deine Nutzungsbedingungen durchliest, werden diese auf Englisch angezeigt, da du diese Sprache als "Hauptsprache" angegeben hast.

 

Nutzungsbedingungen bearbeiten


Um deine Nutzungsbedingungen einzufügen, klicke auf deinen Namen rechts oben und gehe zu "Account Einstellungen" dann zu "Einstellungen" und als nächstes zu "Nutzungsbedingungen anpassen".

Im ersten Editor kannst du deine Nutzungsbedingungen mittels "Copy" (Strg + C) und "Paste" (Strg + V) einfügen und bearbeiten. Um deine Änderungen zu bestätigen, scrolle ganz nach unten und klicke auf den Button "Speichern" oder fahre mit der Bearbeitung deiner Datenschutzerklärung fort.

 

Datenschutzerklärung bearbeiten


Im zweiten Editor kannst du deine Datenschutzerklärung entweder direkt oder mittels "Copy" (Strg + C) und "Paste" (Strg + V) einfügen und bearbeiten. Um deine Änderungen zu bestätigen, scrolle ganz nach unten und klicke auf den Button "Speichern" oder fahre mit der Bearbeitung deines Impressums fort.

Bitte beachten!

Die Verantwortung für eine rechtlich korrekte Datenschutzerklärung liegt beim Kunden!

 

Impressum bearbeiten 


Im dritten Editor kannst du dein Impressum mittels "Copy" (Strg + C) und "Paste" (Strg + V) einfügen und bearbeiten. Um deine Änderungen zu bestätigen, scrolle ganz nach unten und klicke auf den Button "Speichern".

Wenn du die Nutzungsbedingungen, die Datenschutzerklärung oder das Impressum in einer weiteren Sprache zur Verfügung stellen möchtest, scrolle nach oben und wähle die entsprechende Sprache aus.

 

Tipp beim Bearbeiten

Falls beim Editieren Formatierungsprobleme auftreten, ist es hilfreich, wenn du den Text aus der Quelldatei (Word, Web etc.) zuerst in einen Editor (z.B. von Microsoft) einfügst, nochmals kopierst und erst dann in Radancys Empfehlungsprogramm einfügst und bearbeitest.

Dadurch werden "versteckte" Formatierungen zur Gänze gelöscht und behindern nicht beim Editieren im Account.

 

Passwort-Richtlinien

Zu finden unter: Klicke auf deinen Namen (rechts oben) - Account Einstellungen - Einstellungen - Passwort-Richtlinien

Mit der Funktion Passwort-Richtlinien ermöglichen wir es unseren Kunden und Kundinnen, ihre internen IT-Security Anforderungen auf ihren Unternehmens-Account zu übertragen.

Klicke in deinem Unternehmens-Account auf deinen Namen rechts oben und wähle "Account Einstellungen" aus. Als nächstes gehe zu "Einstellungen" und wähle "Passwort-Richtlinien" aus.

 

Dort kannst du zwischen

Hoch

  • muss sich von den 5 letzten Passwörtern unterscheiden
  • mindestens 10 Zeichen
  • muss Groß- und Kleinbuchstaben sowie Zahlen enthalten
  • muss ein Zeichen enthalten welches weder ein Buchstabe noch eine Nummer ist
  • 5 erlaubte Versuche, bevor der Account gesperrt wird

Mittel

  • mindestens 8 Zeichen
  • muss Groß- und Kleinbuchstaben sowie Zahlen enthalten
  • muss ein Zeichen enthalten, welches weder ein Buchstabe noch eine Nummer ist
  • 5 erlaubte Versuche, bevor der Account gesperrt wird

Niedrig

  • mindestens 6 Zeichen
  • 5 erlaubte Versuche, bevor der Account gesperrt wird

Benutzerdefiniert

  • muss sich von mindestens dieser Anzahl letzter Passwörter unterscheiden
  • muss mindestens so viele Zeichen haben
  • muss Zahlen und Sonderzeichen enthalten
  • muss Groß- und Kleinbuchstaben enthalten
  • Anzahl an Fehlversuchen bis zur Sperrung

auswählen.

Wenn du das Sicherheitslevel der Passwort-Richtlinie oder die Passwortkomplexität im benutzerdefinierten Modus erhöhst/änderst (Bsp.: Niedrig auf Mittel oder Niedrig auf Hoch oder Mittel auf Benutzerdefiniert), werden die bereits existierenden Passwörter aller User*innen ungültig.

Sobald du speicherst, wird eine E-Mail mit der Aufforderung an alle deine User*innen geschickt, dass sie ihre Passwörter gemäß der neuen Richtlinie anpassen müssen.

 

Feature-Request Widget (ProductBoard)

Solltest du einen Verbesserungsvorschlag für die Nutzung von Radancys Empfehlungsprogramm haben, kannst du dies über den "Feature Anfrage" Button links unten in der Menüleiste tun.

Beim Versand eines Feature-Requests über das Widget im Account, werden personenbezogene Daten in die USA versendet.


Dieser Versand erfolgt nur nach Einwilligung der einzelnen User*innen, wenn diese ihren Feature-Requests absenden möchten. Details zu dem Prozess kannst du unter folgendem Link nachlesen.

 

Feature-Request Widget deaktivieren

Wenn du nicht möchtest, dass Daten deiner User*innen in den USA verarbeitet werden, sende bitte vor dem Go Live (Einladung aller User*innen) eine Anfrage über unser Kontaktformular, um das Feature-Request Widget von uns deaktivieren zu lassen.

 

Bitte beachten!

Nur Personen mit Administrationsrechten können Radancy-Weisungen, wie das Deaktivieren des Feature-Request-Widgets, erteilen.

 

Template zur Datenschutzerklärung

Mit dem nachfolgenden Template wollen wir dich dabei unterstützen, eine rechtskonforme Datenschutzerklärung für deine Empfehlungsplattform zu erstellen.

Hierbei handelt es sich lediglich um eine unverbindliche Vorlage, die von dir ausgefüllt und vervollständigt werden muss.

Des weiteren findest du auch eine Zusammenfassung der Mindestanforderungen an eine Datenschutzerklärung gemäß DSGVO.

Bei Fragen kannst du uns über unser Kontaktformular kontaktieren.

Template zuletzt aktualisiert am 07.05.2021 (v2.0)